Digitale Schaltungstechnik

Inhalte und Ziele

Die Lehrveranstaltung bietet einen allgemeinen Einstieg in die digitale Schaltungstechnik. Folgende Themenbereiche sind Gegenstand des Moduls: Aufbau und Funktionsweise einfacher Logikgatter auf Basis von CMOS-Transistoren; Grundlagen kombinatorischer Schaltungen; Erstellung kombinatorischer Schaltungen auf Basis Boolescher Gleichungen und deren Minimierung mittels Boolescher Algebra und Karnaugh-Diagrammen; Entwurf von Speichern auf Basis von Flip-Flops; Sequentielle Schaltungen und deren Optimierung; Endliche Zustandsautomaten; Entwurf und Simulation kombinatorischer und sequentieller Schaltungen mittels Verilog; Ausgewählte Komponenten für Mikrorechner (Speicher, Rechenschaltungen, usw.).

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung verfügen die Studierenden über Kenntnisse grundlegender digitaler Logikschaltungen und wissen, wie man digitale Schaltungen entwirft, simuliert und auf einem FPGA integriert.

Werkzeuge

Empfohlene Literatur

Weitere Leseempfehlungen